Von der Rolle

Der Dachboden meiner Mutter ist immer wieder ein Füllhorn an Möglichkeiten. Und ich weiß nicht wieso ich wirklich immer wenn ich dort zum Stöbern raufgehe, mit Dingen wieder herunter komme, die ich beim letzten Mal nicht entdeckt habe.

So auch beim letzten Besuch,- neben einer Rolle Kork, Jutestoff und einem Gefäß für Zwiebeln, habe ich auch einen Karton Kassenrollen gefunden.

Mhhh, dachte ich, bevor die hier so vor sich hin schmoren -es wird im Sommer sehr warm dort oben- nehme ich mal eine Handvoll Rollen mit, irgendwas wird mir schon einfallen.

Direkt am Abend habe ich mich dann daran gemacht diesen "Notizzettelblockamlaufendenmeter" zu gestalten. Das ist ruck-zuck gemacht und für Notizschreiber wie ich es bin, echt super.




Und hier noch eine andere Variante:


Ich habe einfach Motivpapier auf das Hardcover eines Buches geklebt. Wie ihr das Papier schneiden müsst sieht man auf dem Bild denke ich ganz gut. Zusätzlich habe ich hinten noch ein weißes Blatt geklebt, damit auch die Rückseite ansehnlich ist,- auch wenn man die eigentlich ja gar nicht sieht.

Die Papierklammer und den Eis Stiel habe ich mit Washitape ein neues Aussehen verpasst. Den Draht zieht ihr jetzt einfach durch die Rolle und die Klammer, befestigt mit Heißkleber noch den Eis Stiel und dann ist es schon vollbracht. Dank der Öse an der Klammer lässt sich das Machwerk auch super easy aufhängen.

Ich werde mit Spannung darauf warten, dass der kleine Mann nun  wieder aufwacht und wir dann in den Familiensonntag starten.

Genießt den -hoffentlich- freien Tag!


So long, Janina*


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffi Z. (Montag, 27 April 2015 12:05)

    Eine schöne Idee - mitten in mein Notizzettel-Fanherz. :) Falls mir mal irgendwo eine Kassenbonrolle über den Weg läuft, werde ich deine Idee sicher aufgreifen und nachbasteln.

  • #2

    Susi (Montag, 27 April 2015 16:28)

    DAS...finde ich richtig gut! :)

    Liebe Grüsse
    SUSI